INTERNET und DEMOKRATIE

Blog zum Buch von Stephan Eisel (weitere Informationen: www.stephaneisel.de)

  • Kategorien

  • Twitter Updates

Interessensverquickung bei der Projektleitung

Posted by Stephan Eisel - 29. Januar 2011

Es ist sehr auffällig, dass eine unabhängige Begleitung des aufwendigen Internetprojektes „Bonn packt´s an“ nicht stattfindet.Der oft zitierte „Berater der Stadt Bonn“ Dr. Oliver Märker hat als geschäftsführender Gesellschafter der beauftragten Firma „Zebralog“ ein unmittelbares kommerzielles Interesse daran, dass die Schwächen seines Produktes im Blick auf künftige Kunden nicht allzu große Verbreitung finden.
Immerhin erhält die Firma von der Stadt Bonn über 70.000 € für die Durchführung und verwendet dabei die gleiche Software, die sie schon in vielen anderen Kommunen gewinnbringend verkauft hat. Da taucht auch schon mal im Bonner Forum als Absender der Moderation „moderation.essen@zebralog.de“ auf (26.1.2011, 17.04) . Es ist nichts Verwerfliches daran, wenn eine Firma Geld verdient, aber eine unabhängige Bewertung des eigenen Produktes kann man nicht erwarten.
Auch vom städtischen Projektleiter Dirk Lahmann wird man nicht erwarten dürfen, dass er die Schwachstellen des eigenen Projektes offenlegt. Der „Bonner Presseblog“ erinnert übrigens daran, Herr Lahmann auch „Schulpflegschaftsvorsitzende der einst von Jürgen Nimptsch geleiteten IGS Bonn – Beuel“ war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s