INTERNET und DEMOKRATIE

Blog zum Buch von Stephan Eisel (weitere Informationen: www.stephaneisel.de)

Anonymous III: Aufruf zur Blockade meiner Facebook-Seite und Drohvideo bei Youtube

Posted by Stephan Eisel - 27. Februar 2012

Hier kann jeder die Methoden von Anonymous selbst beurteilen:
Auf der FB-Seite „Anonymous.Kollektiv“ fand sich am 27. Februar um 17.09 folgender Aufruf:

„ONLINE-FLASHMOB: NEW TARGET – NEUES ZIEL! Zeitraum 15.30 Uhr – 18.00 Uhr! Jeweils einen Kommentar von jedem Beteiligten unter die letzten 10 Statusmeldungen auf der Seite! Ruft bitte alle die Seite von Stephan Eisel auf und postet dort Folgendes: —>;
Sehr geehrter Herr Eisel, wie engstirnig kann ein Mensch eigentlich sein, der zur Diskussion aufruft und meist wirklich sachliche Argumente der Be…“

Dazu kommt noch ein plumpes Drohvideo bei Youtube

Mit solchen Methoden lasse ich mich allerdings von der Kritik an Anonymous nicht abhalten!

Zu den folgenden Kommentare verzichte ich bewusst auf eine Stellungnahme, denn sie entlarven sich in der Rechtfertigung solcher Aktionen selbst.

45 Antworten to “Anonymous III: Aufruf zur Blockade meiner Facebook-Seite und Drohvideo bei Youtube”

  1. Radar Rider said

    Herr Eisel.
    Anscheinend ist Propaganda Ihre einzige Waffe, Ihr Hammer.
    Und wenn man so wie Sie, nur einen Hammer hat, sieht alles Andere wie ein Nagel aus.
    So auch Anonymous.
    Etwas würde mich schon noch Wunder nehmen, wo haben Sie recherchiert?
    Es macht ganz den Anschein, als hätten Sie Informationen gesammelt, die aus irgendwelchen Märchenbüchern stammen.
    Aber so in etwa 0% davon entsprechen den Tatsachen.

    Sie urteilen über Anonymous ohne mal den eigenen Garten zu betrachten.
    Sie nennen Anonymous einen kriminellen Haufen von Cyberterroristen.
    Nehmen wir doch mal Einblick in den Bundestag, wie sieht es dort aus?
    Was tun die Politiker dort?
    Ich kann es Ihnen sagen, sie betrügen, hintergehen und beuten das Volk aus.
    Deutschland hat keine Demokratie mehr, sondern eine Lobbykratie.
    Der Kapitalismus musste dem Lobbyismus weichen.
    Anonymous ist die Antwort des Volkes auf diese Ungerechtigkeit.
    Genauso wie die Lobbyisten unter dem Deckmantel der „Demokratie“ ihre Form der Selbstjustiz fahren,
    nimmt sich nun auch das Volk die Freiheit, Selbstjustiz zu üben.
    Wie Sie sicherlich beobachten können, steht ein grosser Teil der Bevölkerung hinter Anonymous.
    Kann man es dann noch Terrorismus nennen, wenn der grosse Teil des Volkes dahinter steht und sich jedesmal über
    einen neuen Schlag von Anonymous freut?

    Mal ganz nüchtern Herr Eisel…
    Die wahren Terroristen sind die Reichen welche Konzerne leiten und im Bundestag sitzen.
    Die Leute, welche glauben, sie können das Volk nach belieben manipulieren.
    Anonymous stellt sich denen in den Weg.

    Übrigens, danken Sie Gott, das es nur virtuelles Faustrecht ist, welches Anonymous angeblich ausübt.
    Und beten Sie zu Gott, das dieses „Faustrecht“ nicht in die reale Welt übertritt.

    Gelitten

    Radar Rider

    • Sie schreiben:
      „Übrigens, danken Sie Gott, das es nur virtuelles Faustrecht ist, welches Anonymous angeblich ausübt. Und beten Sie zu Gott, das dieses „Faustrecht“ nicht in die reale Welt übertritt.“
      Glauben Sie wirklich, solche Drohungen würden mich beeindrucken. ???

      • Radar Rider said

        Sie, Herr Eisel, sind ein Ignorant…
        Sie nehmen jedes Wort das Ihnen nicht in den Hals passt, als Beleidigung.
        Selbst aber urteilen Sie, als wären Sie der Allmächtige selbst.
        Im Provozieren sind Sie ganz gut, aber für mehr reicht Ihr kleinkalibriertes Gehirn nicht aus.
        Nach und nach empfinde ich es als Schande, mit einem Möchtegernpolitiker wie Sie es darstellen überhaupt noch ein Wort zu wechseln.

      • Solche Beschimpfungen richten sich selbst. Ich schalte sie frei, damit sich jeder Leser ein eigenes urteil über das Niveau bilden kann.

      • Radar Rider said

        Ich denke, das die Leser sich ihre Meinung schon lange gebildet haben.
        Ebenfalls bin ich der Meinung, das die Leser sich kringelig lachen, wenn sie Ihre Stereotypen und Gebetsmühlenartigen Sprüche lesen.
        Dazu fällt mir nur Folgendes ein:

      • na sehr schön: Da sind wir uns ja zumindest darin einig, dass sich die Leser schon ihr Urteil über Ihre Kommentare und meine Antworten bilden werden. Damit lässt sich auf meiner Seite gut leben.

  2. Ferreus Hastis said

    Herr Eisel… Wo sehen Sie in der Videobotschaft an Sie eine Drohung??
    Vielleicht im Intro Soundtrack?
    Kann so ne Nullertüte wie Sie schon erschrecken, wenn man auf einmal im Fadenkreuz der grössten Macht der Menschheit steht was?
    Aber diese Aufmerksamkeit haben Sie sich redlich verdient.
    Denn wer solche Lügen verbreitet wie Sie es tun, der gehört in der virtuellen Welt an den Pranger gestellt.
    Auf Twitter jammern Sie auch schon rum, das Ihnen die Page gehackt wurde.
    Ich für meine Wenigkeit amüsiere mich köstlich über das Defacement das Sie einstecken mussten.
    Besonders der Song „la cucaracha“ passt meiner Meinung nach perfekt auf Ihre Person.
    Denn viel mehr Hirn als eine Küchenschabe scheinen Sie nicht zu besitzen.

    Tun Sie der Welt doch einen Gefallen, und treten Sie ab…

    Mit nicht ganz so freundlichen Grüssen

    Ferreus Hastis

    • Ich finde den Diebstahl von Daten, um damit unliebsame Internetangebote zu löschen und zu manipulieren nicht amüsant, sondern in höchstem Grad undemokratisch. Gegen solche Willkür werde ich immer Stellung beziehen.

      • ANON said

        Ach ja? Wir sollen undemokratisch sein und was macht ihr mit ACTA? ACTA ist UNDEMOKRATIE vom feinsten. Peditionen und Demos werden schlichtweg Ignoriert

        da ist der Diebstahl von Daten etc… demokratie pur
        ACTA IST UND BLEIBT EIN VERBRECHEN, EIN VERBRECHEN GEGEN DAS MENSCHENRECHT AUF FREIHEIT

      • Ob ACTA in Kraft treten wird, entscheidet die in demokratischen Wahlen ermittelte Mehrheit. Wenn sie dagegen sind, müssen Sie versuchen die Mehrheit von Ihren Argumenten zu überzeugen. Wenn Ihnen das nicht gelingt, müssen Sie die Mehrheitsmeinung akzeptieren. So etwas nennt man Demokratie.

        Die Unterdrückung anderer Meinungen durch die Blockade unliebsamer Internetangebote ist reine Willkür, wenn sie von Privatpersonen wie Anonymous-Anhängern ohne jede demokratische Legitimation vorgenommen wird: Was mir passt, ist gut – was mir nicht passt ist minderwertig und deshalb „zum Abschuss“ freigegeben. Mit Demokratie hat das überhaupt nichts zu tun.

  3. In einem ihrer Posts stellen sie die Anonymousbewegung so dar, wie eine Horde Wahnsinniger, die sich mit illegalen und brutalen Mitteln,
    Gehör verschaffen will. Diesem müssen wir widersprechen. Anonymous ist und bleibt eine Idee. Es ist die Idee der freien Meinungsäußerung.
    Anonymous ist keine Gruppe. Anonymous hat keinen Anführer. Anonymous hat keine Struktur.
    Niemand bewegt jemandem dazu, das, wie sie es nennen, Faustrecht im Internet anzuwenden.

    • Ich stelle Anonymous nicht als „Horde Wahnsinniger“ dar, sondern habe darauf hingewiesen, dass die meisten derer, die sich als Anonymous-Anhänger bezeichnen, die Blockade unliebsamer Internetangebote für richtig halten. Ich halte solche Einschränkungen der Informations- und Meinungsfreiheit für nicht legitim und undemokratisch.

      • Rumpel... said

        Warum tritt ihre Partei (Gesinnung) dann für Netzsperren etc ein? Sie können doch als CDU Mann nicht von Informationsfreiheit sprechen. Was sagen denn da Ihre Lobbyisten?

        Nachdem ich jetzt einiges von Ihnen gelesen habe, ist mir klar, das Sie ganz wenig Ahnung haben und es nur auf einen Tagesschau Report abgesehen haben. Ihr Angriff auf Anonymous ist ohne Hintergrundwissen und nur für Ihre Pubilicity gedacht.

        Sagen Sie uns doch einfach die Alternative zu Anonymous.

      • Wer anderen vorwirft keine Ahnung zu haben und sich selbst für allwissend hält, vertraut den eigenen Argumenten in Wahrheit nicht

      • BigMask said

        lieber stephan

        Ich weiss das in Ihren Augen die Welt ach so schön ist, wenn da nur nicht anonymous wäre. Menschen, die dieser Lüge keinen Tag länger Glauben schenken.
        Diese Menschen bedrohen sie ja auch und verfolgen sie. Es sind Terrorist die Gewalt, DDos attacken und Hacker angriffe rechtfertigen. Es sind Protestanten die sich gegen das system, welches ja so super funktioniert wenden. Im Grundegenommen ist Ihn Ihren Augen jeder, der die Welt ändern will Terrorist.
        Diese Menschen haben es jetzt ohne Grund auf Sie abgesehen. Mmmmh wieso nur?
        Weil sie sich, wie jeder andere nicht gerne abstempfeln oder beleidigen lassen?
        Oder villeicht weil Sie uns hier Lügen auftischen?
        Oder ist es einfach die Tatsache, dass sie keine Ahnung haben und einen auf oberschlau machen?
        Ich kann mir keines von diesen Fragen vorstellen.
        Geben Sie es doch einfach mal zu. Es sieht gut für sie aus wenn sie in die Opferrolle schlüpfen können.
        Herzlichen Glückwunsch! Sie sind jetzt anerkanntes OPFER und dazu noch berühmt. ahh ja fast vergessen, dass beste von allen: die meist gehasste Person.
        ich hätte mich nie gegen ein so Mächtiges Kollektiv gewant.(keine Drohung)
        wie auch immer. ich wünsche Ihnen viel Glück auf dem Weg zur Erleuchtung(die sie eh nie haben werden).wenn ich ehrlich bin, habe ich Sie sowieso schon aufgeben. Diese Kommentare schreibe ich hauptsächlich um zu sehen mit welcher nichts sagenden Antwort sie diesen Kommentar abtun.
        Ich hatte geglaubt Politiker bringen mehr hin als einen Satz einfach immer ein bisschen anders zu formulieren.
        Diesen Kommentar werde ich wiefolgt beenden da es mich amüsiert wenn sie sich bedroht füllen von nix und wieder nix.
        We are Anonymous
        we are legion
        we do not forget
        we do not forgive
        expect us!!
        Hoffe sie sterben wegen dem nicht gleich an einem Schlaganfall.
        Villeicht sieht man sich ja mal auf der anderen Seiten, mann weiss ja nie, ich könnte aus Ihrer Umgebung sein, aus Ihrer Familie. Beunruhit sie das.
        2 mal überlegen bevor man nen BLog veröffentlicht.
        chüss Stephan
        sg BigMask

      • Es gibt Kommentare, die entlarven sich selbst – Ihrer gehört dazu.

      • BigMask said

        Sehen Sie, wenn sie nicht mehr wissen was sie schreiben sollen, kommt so ein nichts sagender, eintöniger, sich ständig wiederholender Satz.
        Erleutern sie doch mal was. Erklären sie was ich/wir falsch verstanden haben. oder in wiefern sich das selbst entlarvt hat. oder können das Politiker wie sie einfach nicht.
        Hoffe auf eine gute Antwort Ihrer seits. Und bitte anworten und diskutieren sie normal mit uns und tuns sie diesen Kommentar nicht einfach wie alle anderen ab.
        Mfg

      • ich kann es nicht ändern, wenn Sie mit meinen Antworten nicht einverstanden sind. Sie müssten schon etwas genauer schreiben, wo Sie inhaltlich widersprechen – oder sind Sie solange mit meinen Antworten unzufrieden wie ich ihnen nicht zustimme?

  4. Anony said

    StefanEisel Sie sind ein Polemiker und sie sind zu keiner Diskussion fähig.
    Mich würde es nicht wundern wenn Sie hierfür gar Geld bekommen, wär ja nichts neues von einem CDU´ler.
    Am besten ist es sie komplett zu Ignorieren.
    Das sollte auch jeder von den Anons tun den, wie man sieht gibt es nur seine Ansicht und sonst zählt keine…

    • Niemand zwingt Sie auf meinem Blog zu schreiben – und nein, ich bekomme für diesen Blog kein Geld.

      • G. Marchioro said

        „Zu den folgenden Kommentare verzichte ich bewusst auf eine Stellungnahme, denn sie entlarven sich in der Rechtfertigung solcher Aktionen selbst.“

        Aber dann eben doch mal schnell geantwortet…. Herr Eisel, der Anstand gebietet es, entweder auf alles oder auf nichts zu antworten. Ich bin der Meinung, zu posten, nur um zu sagen, ich antworte darauf aber nichts, ist mehr als bedenklich!! Aber Sie als Politiker können sich das ja erlauben, denn SIE haben Narrenfreiheit. Sie antworten nur wenn es Ihnen passt, Sie antworten auch nur auf das Post dass Ihnen gefällt, und trotzdem sind Sie das Unschuldslamm. Sehr netter Versuch, vielleicht gibt es auch 1, 2, oder 3 Leutchen, deren IQ Ihren nicht übersteigt und Sie deswegen Erfolg haben mit Ihrer Gehirnwäsche. Gott sei Dank ist das nicht die Mehrheit der Leute, und das einzige dass Sie erreicht haben, ist Ihren Namen zu denunzieren. Und ich komme SEHR gerne persönlich auf die nächste Politdebatte an der SIE teilnehmen, und dann bin ich einfach sehr gespannt, wieviel da verbal noch rüberkommt.

      • WeAreThe99 said

        Es ist schade – Sie antworten nur noch auf Kommentare, zu denen Sie Lust haben. Anderen bleiben Sie eine Antwort schuldig. Ich bin derselben Meinung – entweder Sie antworten auf alles oder auf nichts.
        Und jedes Mal, wenn mein Blick auf die rechte Seite wandert und ich dieses Satz hier lese: „Hier können Sie über mein Buch „INTERNET UND DEMOKRATIE“ diskutieren.“ – es hört sich immer wieder lächerlicher an.
        Das nenne ich keine Diskussion, Herr Eisel!

      • Ich versuche auf alles zu antworten – aber es dauert eben manchmal…

  5. 1234 said

    Es hält sie niemand von Kritik an Anonymous ab.
    Doch wenn man eine Idee anspricht, die besonders im Internet so einen hohen Zuspruch hat dann MUSS man zwangsläufig mit einer Reaktion rechnen.

  6. DenMussNichtJederWissen. said

    Sie haben die Aktion scheinbar nicht verstanden. Wir haben ihnen den Text zukommen lassen, damit Sie sich ihn durchlesen. Und wir wollen gerhört werden. Wir wollen, dass Sie Stellung dazu nehmen. Der Text muss so oft veröffentlicht werden, Würde er ein oder zweimal gepostet hätten sie ihn wahrscheinlich gekonnt übersehen können.

    Ihre Facebook Seite sperren? Es tut mir ja Leid, aber Sie machen sich langsam aber Sicher lächerlich. Wir können sie mit Kommentaren überfluten, ja, aber ihre Facebook Seite sperren können wir auf diese Art und Weiße mit Sicherheit nicht. Und bitte schreiben sie nicht als nächstes, es handele sich um einen DDoS Angriff. Ich würde lachend am Boden krepieren. Eine Seite wie Facebook mit ein paar Kommentaren zu stürzen ist bei der Menge absolut unmöglich.

    Es tut mir wirklich leid, aber Sie machen sich wirklich lächerlich. Wie wäre es mal damit ebenfalls das Video ANZUSEHEN. Das ist kein Drohvideo.

    Wir sind an einer sachlichen Diskusion interessiert, zu der SIE aufgefordert haben. Lesen Sie sich unsere Botschaft durch. Sie wurde ja oft genug auf Ihrer Facebook Seite veröffentlicht, Sie sollten also keine Probleme haben sie zu finden. Und bitte fangen Sie an zu argumentieren. Aus den Fingern saugen wie Sie das zum Bespiel bei diesem Blogeintrag getan haben gilt nicht.

  7. Anonymous said

    Dein Beruf passt übrigens perfekt zu deinen (schand)Taten.

  8. Anonona said

    Wo bitte ist das ein Drohvideo?
    Sie wollen Politiker sein? Das ist ja fast lächerlich!

  9. Anonymous said

    Wenn DU mal sachlich bleiben würdest, die Lügen und Verleumdungen, die du hier krass unter ‚meine Kritik‘ bezeichnest, sein lassen würdest, dann würdest du dich nicht zur Zielscheibe von sowieso aufgeregten Anonymous-Aktivisten machen.

    Bei solchen Leuten wie dir, da schäme ich mich Mensch zu sein, weil ich weiss, dass ich mit dir in einer Spezies lebe.
    Echt, DU bist lächerlich, armselig und erbärmlich.

    Das einzige, was du jetzt noch tun kannst: Lösche deine Website, dein Facebook- und Twitter-Account und geh dich bei den Leuten ausheulen, denen das nicht am Arsch vorbei geht, was du hier an Mist im Web postest.

    DAS ist richtige Kritik, in meinen Augen sogar beinhae konstruktiv.

  10. Anonym said

    Sehr geehrter Herr Eisel,

    Anonymous führt durchaus eine Ideologie der Selbstjustiz aus. Doch sie sollten sich mal überlegen wie so etwas zustande kommt.

    Anonymous ist eine Idee. Wir teilen diese Ideen anderen Anons mit. Wenn ich jetzt z.B. die Idee hätte ihre Internetseite mithilfe anderer Anons zu hacken, hieß es nicht gleich auch das alle mitmachen.
    Es machen lediglich die Anons mit, die auch mitmachen wollen. Insofern ist es falsch, Anonymous als ganzes zu kritisieren, da jeder Mensch dieser Idee folgen kann oder eigene Ideen teilen kann.

    Ich persönlich bin kein Anon, um anderen Leuten zu schaden. Ich setzte mich für die Freiheit im Internet ein und schreibe Ihnen das jetzt, da ich unzufrieden mit ihrer Politik und mit speziell diesem Beitrag bin.

    Da viele genau wissen, dass man auf legaler Art und Weise nur schwer zum Ziel kommt, verfolgen viele Anons die Ideologie der Selbstjustiz.
    Dabei find ich das in gewissen Maßen nicht falsch, korrupte Firmen und Politiker zu hacken. Denn diese sind auch nicht gerade weniger unmoralisch.
    Ich würde sogar behaupten, dass genau diese Personen, die hinter dieser Politik und diesen Firmen stecken, weitaus krimineller sind als Anonymous.
    Und wenn ich eins gelernt habe, dann das man seinen Feinden nichts gönnen darf. Insofern finde ich ist alles erlaubt – auch wenn Sie sagen es ist illegal.

    Insofern müssen Sie sich nicht wundern, wenn viele Anons einem Aufruf folgen ihre Internetseite zu spamen.
    Daher sollten sie auch darauf hoffen, dass nicht viele Anons gleichzeitig auf die Idee kommen Sie in irgendeiner Form zu hacken.
    Denn desto mehr Leute Sie persönlich vergrämen, desto mehr könnten auf genau diese Idee kommen.

  11. Anders gefragt. Wie viele übernehmen den Aufruf unreflektiert? Wenn sie denn überhaupt wissen was „Reflexion“ bedeutet. „Cut & Paste“ sagt über die eigene Meinung überhaupt nichts, höchstens dass die Masse Mensch immer noch viel zu leicht verführbar ist. Startet lieber Aufrufe dass die Leute anfangen selbst zu denken und nicht einem Rattenfänger nachzulaufen der gerade IN ist !

  12. Alexander Reinhold Brehm said

    Ein getroffener Hund bellt, Herr Eisel.

    Seien Sie doch einfach froh, das wir nicht mehr im 18. Jahrhundert leben.
    Bei der letzten Revolution sind Köpfe gerollt, das „Rasoir nationale“ hat jeden zurecht gestutzt, der das Volke unterdrückt hat. Sie wären jetzt einer von diesen Menschen, die sich vor der Guilliotine fürchten müssten.
    Jetzt ist es doch nur ein wenig Online-Geplänkel, das Ihnen weder das Leben kostet, noch Ihnen schadet, sondern sie nur nervt.
    Freuen Sie sich doch besser darüber, Herr Eisel, das Anonymous nicht gewalttätig ist, sondern friedliche Wege beschreitet, ohne anderen physisch Schmerzen zuzfügen.

    Ich bin nur ein verdrossener und belogener CDU- Wähler gehöre nicht zum „Kollektiv“ und ich werde die Aktion unterstützen!

    Ich habe sogar soviel Schneid, dass ich hier mit meinem richtigen Namen signiere.
    Und das sollte Ihnen zu denken geben, Herr Eisel. Genau das!

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander Reinhold Brehm

  13. Anonymous said

    Und wir zahlen für so jemanden wie sie Steuergelder. Heutzutage ist es einfach nur widerlich!

  14. Hallo Herr Eisel!

    Sie haben da etwas falsch verstanden:
    Es versucht doch niemand Ihre Facebookseite zu blockieren!
    Da sind ganz viele Menschen, die sich mit dem gleichen Anliegen an Sie wenden und Sie sollten dankbar dafür sein, dass man Ihnen so viel Aufmerksamkeit schenkt!

    Seien Sie doch wenigstens so fair und veröffentlichen Sie, außer der Behauptung, man würde versuchen Ihre Facebookseite zu blockieren, den Inhalt des Textes, den Ihnen sehr viele Menschen geschrieben haben, denn dann kann sich jeder ein Bild davon machen, was man Ihnen mitteilen möchte!

    Ich bin sicher, dass wir noch voneinander hören werden!

    Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen

    Matthias Ranger

    • Der fragliche Text ist auf diesem Blog einmal freigeschaltet und von mir beantwortet. Der Versuch ihn und auf meiner Facebookseite viele hundertmal wortgleich zu senden, hatte nichts anderes zum Ziel als für interessierte Leser mein Informationsangebot zu blockieren und ihnen die Diskussionsmöglichkeit zu nehmen. Es war ein Offenbarungseid an Argumentationsschwäche derer, die sich auf Anonymous berufen.

  15. WeAreThe99 said

    Wissen Sie, was ich von Ihrem Handeln halte? Dass Sie jeden kleinsten Schritt von Anonymous hier posten müssen, nur um allen zu sagen: „Oh, Anonymous ist so agressiv, Sie gehen mit solch unfairen Mitteln gegen mich vor, ja wollen sogar meine schöne Facebook-Seite sperren lassen! Die Anonymous-Anhänger sind barbarisch, haben nichts im Kopf, ich bin so arm dran, das kann nicht sein! Ich werd es petzen!“ Ganz ehrlich, so hat es den Anschein.
    Ich will Ihnen sagen: So machen Sie sich nicht beliebt.
    Ich möchte damit nicht sagen, dass Sie dumm sind, ich möchte Sie mit diesem Kommentar auch nicht beleidigen, ich meine es nur ernst.
    Ich verurteile Ihr Handeln – es ist nämlich feige!

  16. ma hax said

    die massen kommen langsam drauf, dass die klassischen medien sie nach strich und faden belügen. ausweg: internet. aber dort finden sie genau das gleiche vor. anonymous sei eine idee die keine „führer“ hat, wieso werden dann aber solche beiträge von einer kleinen gruppe menschen gepostet? ich wage zu behaupten, dass diese facebook seite noch so viel schwachsinn verbreiten kann. die „gläubigen“ werden es glauben und verteidigen.

  17. Toni said

    Würde Anonymous eine Ihrer Seiten „blockieren“, sähe das ganz anders aus, Sportsfreund.

  18. Nekoji said

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil… Es wird zu einem Online-Flashmob und nicht etwa zu einer „Blockade“ Ihrer Facebook-Seite aufgerufen. Aber Unwahrheiten zu verbreiten scheint Ihnen ja sehr viel Spaß zu machen.

  19. Sachliche Argumente unter den Diskussionen gab es wirklich nur äußerst wenige..
    Wenn man dann nicht ernstgenommen wird, braucht man sich doch nicht wundern…

    Ja, teilweise wurden sachliche Argumente nicht beachtet, ja teilweise haben auch passende Argumentationen nicht überzeugt.
    Aber alle sachlichen Beiträge (die vllt 3% aller beiträge ausgemacht haben), sind stets von einer flut an unsachlichen untergegangen…

    Und mit so einer Aktion wie einem Flashmob erreicht man doch erst recht nichts…
    Ich hoffe nur, dass es wenigstens hier noch eine Leute gibt, die sachlich argumentieren können…

  20. Giannina Marchioro said

    Herr Eisel, Sie sind nicht auf die sachlichen und faktisch RICHTIGEN Kommentare eingegangen. Sie sind mehr daran interessiert Falschmeldungen und Hysterie und Angst zu verbreiten. Problem ist nur, dass die Zielgruppe die Sie ansprechen (nämlich Internetuser – dies ist ein BLOG!! (nur falls Sie es vergessen haben)) sich doch nicht veräppeln lassen, nur weil Sie das alles schön ausdrücken! Ihre Rhetorikkurse und Sprachschulungen bringen alles nichts, wenn Sie die Fakten einfach vernachlässigen. Und das haben Sie getan. Über Stunden hinweg. Ich habe den Blog von Anfang an verfolgt, ich habe auch Ihre Antworten sehr sorgsam gelesen. Und wenn wir mal ehrlich sind, SIE und ich wissen ganz genau, dass AUFKLÄRUNG nicht ihr Ziel ist! Also tragen Sie ihren Misserfolg doch mit Fassung, wäre für einen Politiker mal was ganz Neues!

  21. Anonymous said

    Du stinkst.

  22. Hater said

    Kommt davon wenn man soeinen geistingen Dünpfiff verfasst und damit auch noch Provit machen will !

  23. tino said

    niedlich… anprangern? vielleicht auch mal nachdenken werter herr?

  24. Anonymous said

    Blockieren? Davon geht eine Facebook-Seite doch nicht down.

  25. Seayk said

    Mit solchen Methoden wie diesem Blogbeitrag lässt sich die Kritik an Ihrer Person eben so wenig abstellen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s