INTERNET und DEMOKRATIE

Blog zum Buch von Stephan Eisel (weitere Informationen: www.stephaneisel.de)

    Advertisements
  • Kategorien

  • Twitter Updates

    • Ich stimme Armin Laschet völlig zu: Konservative gehören wie Liberale zur Union, aber Markenkern und Mitte der... fb.me/MglfMZ7V 14 hours ago
    • Das Desaster um die Bonner Beethovenhalle geht weiter - nicht wegen Kostenexplosion ­um durchschnittlich eine... fb.me/7NxaVHhd8 3 days ago
    • Eben habe ich im Weltspiegel einen beeindruckenden Bericht über drei 16-17jährige muslimische Mädchen aus... fb.me/1TKXfPV2P 1 week ago
    • Am Montag findet in Bonn der längste Rosenmontagszug statt, den es in der 190-jährigen Geschichte dieses... fb.me/KxS8lQKD 1 week ago
    • Als wir mit dem Bonner Prinzenpaar den Münsterladen besuchten, fanden wir für jeden im Festausschuss BONNER... fb.me/4icqAV6En 1 week ago

Posts Tagged ‘digital souverän’

Internetstagnation als Politikfakt

Posted by Stephan Eisel - 29. August 2012

 Wer die Möglichkeiten des Internet in der politischen Arbeit sinnvoll nutzen will, tut gut daran, die begrenzte Reichweite des Mediums nicht zu ignorieren. Dazu liefern zwei wichtige im Sommer 2012 vorgelegte Untersu­chungen über die Nutzung des Internets wichtige DatenFür die Politik wäre es deshalb ebenso falsch ausschließlich auf das Internet zu setzen, wie es fahrlässig wäre, die Chancen des Internet nicht zu nutzen. Demokratie basiert auf gleichen Zugangs- und Nutzungsmöglichkeiten für alle, die das Internet (bisher?) nicht bieten kann. Den Rest des Beitrags lesen »
Advertisements

Posted in Internetabstimmungen, Mythos Internet, Plebiszitäre Versuchung, Politik im Netz | Verschlagwortet mit: , , , , , | 6 Comments »